background background
scroll

SCROLL

Gemeinsam für
einen geschlossenen
Plastik-Kreislauf.

Swirl® Müllbeutel – jetzt nachhaltig verbessert.

80 % – ein großer
Schritt auf dem Weg
zum Ziel

Wir glauben, dass die Kreislaufwirtschaft der beste Ansatz ist, um gemeinsam Ressourcen zu schonen. Aber wie genau kann man dafür sorgen? Ganz einfach: Abfälle vermeiden, Produkte so lange wie möglich nutzen, reparieren, upcyceln und recyceln.

Für Swirl® bedeutet das konkret: Kunststoffabfälle bestmöglich vermeiden und verwendete Plastik-Materialien aufbereiten und zu neuen Produkten verarbeiten.

Unser Ziel ist es, bis 2025 für einen 100% geschlossenen Plastik-Kreislauf zu sorgen. Begleite uns auf unserer Reise Richtung nachhaltige Zukunft und entdecke hier alle Entwicklungen auf unserem Weg dorthin.

Unsere Revolution bis 2025

revolution
Reuse Müll trennen Recycle Produce Ein neues Rohmaterial entsteht.

Die Abfalltrennung

Es gibt immer mehr Möglichkeiten, Hausmüll zu trennen. Idealerweise kommen Verpackungen aus Kunststoff in die entsprechende Werkstofftonne ihres lokalen Entsorgungscenters.

Unser Versprechen

Wir haben uns Großes vorgenommen. Mit allen zur Verfügung stehenden Technologien wollen wir Vorreiter für nachhaltiges Abfallmanagement werden und gleichzeitig unsere Ansprüche an die Qualität der Beutel beibehalten. Deshalb arbeiten wir jeden Tag daran, den Herstellungsprozess zu optimieren und unsere Produkte kontinuierlich zu verbessern, um so bis 2025 für einen geschlossenen Plastikkreislauf zu sorgen. Dabei legen wir besonderen Wert auf Transparenz und Ehrlichkeit. Ab heute bieten wir Dir mit unseren verbesserten Produkten bereits Qualität aus 80% recyceltem Plastik. Und das kann sich sehen lassen!

40% Pre-Consumer Recyclat Industrielles Recycling-Material aus der Produktion
40% Abfälle nach Gebrauch z.B. Verpackungsmaterialien aus dem gelben Sack.
20% Neumaterial Für den Beutelverschluss, Farbeffekt etc.

Warum Müll eine wertvolle Ressource ist

Kunststoff ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit seinen nützlichen Eigenschaften wurde Plastik zu einem revolutionären Begleiter in allen Bereichen unseres Lebens. Es sorgt für höhere Hygiene-Standards, vereinfacht den Transport und verlängert die Haltbarkeit von Lebensmitteln. Zum Problem wird der Wertstoff durch falsche Entsorgung. Deshalb haben wir begonnen, Plastik neu und verantwortungsvoll zu denken: nicht als Müll, sondern als Ressource.

Recycling ist dabei ein wichtiger Bestandteil einer aktiven Kreislaufwirtschaft und sorgt für die Werterhaltung des Materials.

Zusammen machen wir einen Unterschied

Recycling findet überall statt – bei Dir zu Hause aber auch in der Industrie.

Mit der richtigen Mülltrennung leistest Du bereits einen bedeutenden Beitrag für eine nachhaltige Zukunft. Denn nur richtig sortierter Müll bietet eine geeignete Basis für neue Produkte.

Unsere Produkte

Ganz egal für welche Größe, welche Verschlussart oder welche besondere Eigenschaft Du Dich entscheidest: Alle unsere Müllbeutel haben es in sich: 80% Recycling-Anteil

Hochwertige Folienqualität

reißfest & dicht

Schöne Farbausführungen

Aus 80% recyceltem Plastik

(davon die Hälfte Abfälle nach Gebrauch)

Reißfest & Dicht Tragegriff

Mit extra verstärkter Folie für mehr Reißfestigkeit

Zum Produkt
Aktive Frische

Das Zitrussystem reduziert unangenehme Gerüche

Zum Produkt
Fixierband-Müllbeutel

Sicherer Halt – kein Hineinrutschen

Zum Produkt
Duft-Müllbeutel

Dufte Ideen für noch mehr Sauberkeit

Zum Produkt
Schwerlast-Säcke

Stark & sicher

Zum Produkt

FAQ

Recycling-Prozess
Produktqualität
Unternehmen
Welche Rolle spielt Recycling für unsere Umwelt?
Recycling ist ein unverzichtbarer Bestandteil der nachhaltigen Kunststoff-Produktion und somit tonangebend für den Wandel von einer linearen zu einer geschlossenen Kreislaufwirtschaft. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe, die Recyclinganteile unserer Produkte kontinuierlich zu erhöhen.
Woher beziehen wir unseren recycelten Kunststoff?
Wir erhalten unseren Rohstoff von verschiedenen Recycling-Lieferanten aus ganz Europa. Dabei legen wir großen Wert auf hohe Qualitätsstandards und zertifizierte Prozesse.
Wie kann ich durch Mülltrennung meinen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten?
Das Sortierverhalten eines jeden Einzelnen ist bedeutend für ein erfolgreiches Recycling und die Unterstützung der Kreislaufwirtschaft. Denn nur, wenn möglichst viele Verpackungen gesammelt und richtig getrennt werden, können hohe Verwertungsquoten erreicht werden. Richtige Mülltrennung heißt, dass Plastikverpackungen nicht im Restmüll entsorgt werden dürfen. Dann werden sie nämlich verbrannt und können dem Recycling Kreislauf nicht mehr zugeführt werden. Umgekehrt gilt das gleiche – Restmüll darf nicht im Sammelbehälter für gebrauchte Verpackungen landen. Das wirkt sich nämlich negativ auf die Plastikverwertung aus und in manchen Fällen ist diese dann sogar nicht mehr möglich. Darüber hinaus greifen aber in jedem Land und jeder Region individuelle Entsorgungssysteme und Richtlinien. Am besten folgst du den lokalen Empfehlungen deines Entsorgungsunternehmens oder deiner Bezirksverwaltung.
Ist es möglich, einen Müllbeutel aus 100 % recycelten Materialien zu beziehen?
Nach aktuellem Technikstand ist ein hundertprozentiger Recyclinganteil noch nicht für den kompletten Müllbeutel möglich. Für die Zugabe von Farbstoffen existieren aktuell noch keine entsprechenden Alternativen. Wir arbeiten aber weiter daran auch für diese Aspekte eine Lösung zu finden und die 100% zu erreichen.
Warum ist das Plastik der Swirl® Müllbeutel dicker als das der recyclingfreien Müllbeutel?
Recyceltes Polyethylen (rPE) ist im Vergleich zu Neuware weniger reißfest. Deshalb gewährleisten wir unsere hohen Standards in Bezug auf Reißfestigkeit und Dichtheit mit einer höheren Folienstärke. Das Qualitätsversprechen der ReCircular Beutel unterscheidet sich somit nicht von dem, herkömmlicher Müllbeutel.
Warum werden nicht ausschließlich Abfälle nach Gebrauch als Recycling-Rohstoff verwendet?
Bei Verwendung von Post-Consumer-Abfällen ist es eine große Herausforderung unsere Qualitätsstandards aufrecht zu erhalten. Daher haben wir In unserem ersten Schritt zunächst nur den Anteil an Post-Consumer-Material mit 40 % deutlich erhöht. Diese neue Zusammenstellung ist eine gute Basis für weitere Entwicklungen und Optimierungen. Wir arbeiten täglich daran, einen Weg zu finden, den Anteil an Abfällen nach Gebrauch zu erhöhen.
Nachhaltigkeit
Du möchtest mehr darüber erfahren, welche Nachhaltigkeitsstrategie wir verfolgen und welchen Stellenwert wir der Thematik geben? Alle Infos findest du hier: https://www.melitta-group.com/en/Sustainability-898.html